Blubbsoft GmbH

Stud.IP-Integration

Integrierte Online-Evaluation mit dem Stud.IP-Plugin

Ergänzen Sie Ihre Verwaltung von Lehrveranstaltungen in Stud.IP um eine professionelle Evaluationskomponente. Gemeinsam mit dem Stud.IP-Marktführer data-quest haben wir eine Verknüpfung zwischen den Systemen hergestellt, die als offizielles Plugin in Stud.IP etabliert ist und auch in Zukunft zum Stud.IP-Standard gehört.

Das Stud.IP-Plugin ermöglicht Ihnen, alle erfassten Veranstaltungen mit Hilfe von Zensus evaluieren zu lassen. Importieren Sie einfach und bequem die Veranstaltungsdaten oder die Daten der Lehrenden. Sie erhalten eine optimale Basis für eine reibungslose Evaluation. Zudem können Sie den Zugang zu den Lehrevaluationen mit dem bereits bestehenden Stud.IP-Zugang gewährleisten. Sie ersparen sich so die Tokenvergabe und machen dennoch keine Abstriche beim Datenschutz.

Daneben stehen Ihnen die bewährten Funktionen einer ausgereiften und etablierten Software zur Verfügung. Evaluieren Sie so, wie es Ihre individuelle Hochschulstruktur erfordert. Wir erstellen gerne mit Ihnen gemeinsam ein Anforderungsprofil Ihrer Bildungseinrichtung. Nutzen Sie die Synergie von Zensus und Stud.IP.

Ihre Vorteile:
  • Die Verknüpfung zwischen Stud.IP und Zensus ist offizielles Plugin.
  • Der Import der Veranstaltungs- und Lehrendendaten gelingt leicht.
  • Studierende nutzen den bestehenden Stud.IP-Zugang für die Evaluation.
  • Evaluieren ist passend zur individuellen Hochschulstruktur möglich.

Praxisbeispiele & Referenzen

Erfahren Sie, wie andere Kunden unsere Lösungen erfolgreich einsetzen:

Universität Passau

Hochschulweite, dezentrale Lehrevaluation

Kundenzitat

"Als einzige Lösung kam für unser Problem das Produkt Unizensus von der Blubbsoft GmbH in Frage."

Situation

Ein effizientes, zentral-dezentrales Evaluationsverfahren für die gesamte Universität soll implementiert werden.

Herausforderung

Hochschulweit wird die Lehrmanagementlösung Stud.IP intensiv genutzt. Die Evaluationsabläufe sollen in diese Struktur eingebettet werden.

Unsere Lösung

Mit der 2-Wege-Integration in Stud.IP entfallen Import- und Updateschritte. Trotzdem kann für die Erhebung der Daten in manchen Fakultäten der Papierbogen genutzt werden, auch wenn die Ergebnisse wiederum in Stud.IP zur Verfügung gestellt werden.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:Referenz als pdf erhalten.
Datenschutzerklärung

Universität Bremen

Referenz als pdf erhalten.

Kein Ärger mit doppelten Daten

Kundenzitat

"Mit Unizensus ist es möglich, die komplexen Abläufe gut zu bewältigen und qualitativ hochwertige und zuverlässige Auswertungen zu erzeugen."

Situation

Das Referat Lehre und Studium verwaltet die Evaluationen der Universität Bremen. Dabei können jährlich bis zu tausend Lehrveranstaltungen zusammenkommen, welche die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter evaluieren möchten. Für die Organisation der Lehrveranstaltungen wird bereits das internetbasierte Lernmanagement-System Stud.IP genutzt.

Herausforderung

Mit Hilfe eines Evaluationsprogramms soll die Arbeit des Referats Lehre und Studium vereinfacht werden. Dabei muss es möglich sein, die vorhandenen Veranstaltungsdaten in Stud.IP nutzen zu können, ohne diese erneut eingeben und verwalten zu müssen.

Unsere Lösung

Das Referat Lehre und Studium benutzt Unizensus für die Evaluation ihrer Lehrveranstaltungen. Durch die integrierte Schnittstelle zu Stud.IP können die bestehenden Daten ohne Zwischenformate bequem in Unizensus importiert werden und müssen bei einer Änderung nur in Stud.IP angepasst werden. Zusätzlich können sowohl die Fragebögen als auch die Ergebnisse der Auswertung ohne manuellen Eingriff in Stud.IP zur Verfügung gestellt werden. Auch so, dass die Dozierenden nur Zugriff auf ihre persönlichen Ergebnisse haben.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:
Datenschutzerklärung

Evangelische Hochschule Dresden

Referenz als pdf erhalten.

Evaluieren in Stud.IP

Kundenzitat

"Wir ziehen ein durchweg positives Fazit."

Situation

Für die Akkreditierung der Studiengänge müssen auch Evaluationsergebnisse erbracht werden.

Herausforderung

Die Evaluation soll möglichst ressourcenschonend umgesetzt und in bestehende Prozesse eingegliedert werden. An der Hochschule ist bereits Stud.IP im Einsatz.

Unsere Lösung

Zensus zentral wird mit Stud.IP verbunden, sodass die Evaluation zwar in der Lösung vorbereitet, aber im bekannten Stud.IP-System durchgeführt werden kann: Studierende füllen die Fragebögen in Stud.IP aus, und auch die Auswertungen sind dort später für die Lehrenden einsehbar.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:
Datenschutzerklärung

Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen (HAWK)

Referenz als pdf erhalten.

Hohe Rückläufe bei der Online-Evaluation dank Stud.IP-Integration

Kundenzitat

"Die Verbindung von Lehrveranstaltungsverwaltung (Stud.IP) und Evaluation (Unizensus) war für die HAWK ein wichtiger Schritt, um den Verwaltungsaufwand deutlich zu verringern."

Situation

Bereits 2004 war die Lehrevaluation in einem Papierverfahren etabliert, das jedoch hohe laufende Kosten verursacht hat.

Herausforderung

Der Rücklauf bei Online-Erhebungen war in Testläufen sehr gering. Außerdem sollte, unabhängig von der Evaluation, ein Lehrmanagementsystem eingeführt werden.

Unsere Lösung

Die Online-Evaluation wurde parallel mit dem LMS Stud.IP eingeführt. Durch die 2-Wege-Integration von Unizensus in Stud.IP werden die Studierenden auf einer Webseite erreicht, die sie ohnehin täglich nutzen. Dadurch werden sie direkt auf aktuell laufende Evaluationen gelenkt. So hat sich der Rücklauf deutlich verbessert, weil jetzt viel mehr Studierende an den Evaluationen teilnehmen.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:
Datenschutzerklärung

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt, Nürtingen-Geislingen

Auswertungen in Stud.IP zum Download bereitstellen.

Situation

Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen evaluiert ihre Veranstaltungen bereits auf Papier und gibt die Ergebnisse per Aushang bekannt. Diese Methode kostet sehr viel Zeit.

Herausforderung

Die Lehrevaluation soll auf ein Online-Verfahren umgestellt werden. Im Zuge dessen soll die Lehrevaluation in NEO, das hochschuleigene Learning Management System, integriert werden. So soll es den Dozierenden ermöglicht werden, die Ergebnisse der Evaluation einfach aus dem LMS herunter zu laden. NEO ist eine an die Bedürfnisse der HfWU angepasste Form von Stud.IP.

Unsere Lösung

Zensus zentral verfügt über eine Schnittstelle mit Stud.IP. Damit ist es möglich, bereits im System angelegte Veranstaltungen zu importieren und auch Fragebögen in NEO bereitzustellen.

Am Ende der Evaluation können die erzeugten Auswertungen in Stud.IP veröffentlicht werden, sodass die Lehrenden die Ergebnisse selbst herunterladen können. So müssen sie nicht mehr auf Aushänge oder auf den internen Versand der Dokumente warten.

Diese Lösung ist so zeitsparend und komfortabel, dass die HfWU ihr bisheriges Evaluations-System abschafft und mittlerweile nur noch mit Zensus arbeitet.