Blubbsoft GmbH

Abläufe verändern

Abläufe verändern

Ändern Sie die Zuständigkeiten für die Durchführung, wechseln Sie das Erhebungsverfahren oder verteilen Sie die Arbeit, z.B. für die Scannererfassung, auf andere Schultern.

Das System erlaubt Ihnen dank seiner Flexibilität, das Verfahren neu zu organisieren ohne Inhalte oder Daten zu verlieren.

Abläufe verändern

Praxisbeispiele & Referenzen

Erfahren Sie, wie andere Kunden unsere Lösungen erfolgreich einsetzen:

Universität Oldenburg

Parallel evaluieren

Kundenzitat

"Die Lösung ist leistungsfä­hig und leicht erweiterbar."

Situation

Das Referat Studium und Lehre an der Universität Oldenburg realisiert die Evaluation der Lehrveranstaltungen mit Zensus zentral. Diese Lösung ist – wie ihr Name schon sagt – auf die zentrale Evaluation durch eine einzige Stelle ausgerichtet. Daher kann auch immer nur eine einzige Person im System angemeldet sein und die Evaluation bearbeiten.

Herausforderung

Das Referat sucht deswegen nach einer Lösung, die es erlaubt, dass mindestens zwei Personen gleichzeitig mit der Evaluationssoftware arbeiten können.

Unsere Lösung

Die Uni Oldenburg steigt auf Unizensus um. Mit dieser Lösung kann die Evaluation kann die Evaluation auch dezentral organisiert und in verschiedene Bereiche aufgeteilt werden, die dann parallel bearbeitet werden können. So ist es möglich, dass in Zukunft mehrere Personen zugleich im System arbeiten.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:Referenz als pdf erhalten.
Datenschutzerklärung

Landesnetzwerk Weiterbildungsberatung Baden-Württemberg

Referenz als pdf erhalten.

Mit Zensus den Arbeitsaufwand dokumentieren

Kundenzitat

"Für unseren Zweck ist Zensus zentral gut geeignet."

Situation

Das Landesnetzwerk Weiterbildungsberatung (LN WBB) verwaltet Projektmittel für Beratungsleistungen. Die teilnehmenden Institutionen verfügen über bestimmte Kontingente. Sie müssen jeden Beratungstermin dokumentieren und rechnen halbjährlich die geleisteten Beratungen ab.

Herausforderung

Bisher wurden die Daten manuell nachgehalten. Nun soll die Erfassung auf ein automatisiertes Online-Verfahren umgestellt werden, sodass die Daten korrekt und statistisch auswertbar sind.

Unsere Lösung

Im Online-Portal von Zensus können alle Institutionen ihre Beratungstermine selbstständig melden. Die Daten sind sofort verfügbar und können von der LN WBB jederzeit überprüft werden. Und auch die Institutionen selbst können jederzeit einsehen, wie viele Zeiteinheiten des Kontingents sie bereits verbraucht hat.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:
Datenschutzerklärung

Stadt Wolfsburg

Fortbildungen komfortabel evaluieren

Situation

Die Abteilung Personalentwicklung der Stadt Wolfsburg führt im Jahr rund 70 Fortbildungsveranstaltungen durch, die alle evaluiert werden sollen. Für ihre sonstigen Befragungen nutzt die Stadt Wolfsburg bereits die Software QuestorPro von Blubbsoft.

Herausforderung

Für die Evaluation von Veranstaltungen ist QuestorPro jedoch nicht so gut geeignet, weil jede Veranstaltung als einzelne Befragung in der Softwarelösung angelegt werden müsste. Das ist wegen der Anzahl der Veranstaltungen sehr aufwendig.

Unsere Lösung

Die Stadt Wolfsburg arbeitet jetzt mit Zensus 7 – unsere Lösung speziell für die Evaluation von Veranstaltungen. Damit können alle Veranstaltungen eines Jahres in einer Evaluation verwaltet und dann gemeinsam ausgewertet werden. Und weil Zensus ähnlich aufgebaut ist wie QuestorPro, können die Beteiligten bereits vorhandenes Knowhow auch für die Evaluation nutzen.

Humboldt Universität Berlin

Referenz als pdf erhalten.

Die Arbeit an der Evaluation aufteilen

Kundenzitat

"Damit ist die Software das ideale Werkzeug für unsere Zwecke."

Situation

Die Humboldt Universität Berlin ist mit ihren elf Fakultäten und mehr als 30.000 Studierenden eine sehr große Hochschule. Einige der Fakultäten sind ebenfalls groß, so dass mehrere Personen einer Fakultät für die Evaluation verantwortlich sind.

Herausforderung

Alle Verantwortlichen sollen gleichberechtigt die Evaluation betreuen.

Unsere Lösung

Die Universität beschafft die Evaluationssoftware Unizensus. Damit können mehrere Evaluationsverantwortliche einen Teilbereich betreuen und kommen sich dabei nicht in die Quere.

Jeder Verantwortliche hat die Software an seinem Arbeitsplatz und arbeitet eigenständig damit. Sobald zwei Personen auf dieselben Daten zugreifen, kümmert sich die Software darum, dass die Betreuenden nicht gegenseitig ihre Daten beschädigen. Außerdem werden die Verantwortlichen von der Software informiert, wer gerade die Daten bearbeitet, so dass sie wissen, an wen sie sich wenden können. Beispielsweise ist es nicht möglich, eine Veranstaltung zu löschen, wenn gerade eine andere Betreuerin oder ein anderer Betreuer für diese Veranstaltung Fragebögen einscannt.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:
Datenschutzerklärung

Hochschule Stralsund

Evaluationen der Hochschule mühelos zentral steuern

Situation

Die Hochschule Stralsund evaluiert ihre Lehrveranstaltungen komplett dezentral. Es gibt zwar einen Fragebogen,der für alle Veranstaltungen gleichermaßen eingesetzt werden soll, aber um die Erhebung müssen sich die Lehrenden jeweils selbst kümmern.

Herausforderung

In Zukunft soll eine zentrale Stelle für die gesamte Evaluation zuständig sein. Dort sollen von der Eingabe der Daten über die Erstellung der Fragebögen bis hin zur Auswertung alle Fäden zusammenlaufen - und zwar auf eine Weise, dass eine Person das Arbeitspensum problemlos erledigen kann. Die Evaluation soll auch online problemlos möglich sein. Zudem ist eine Alumnibefragung geplant, bei der die Teilnehmenden zunächst online und später bei Bedarf auch auf Papier befragt werden.

Unsere Lösung

Die Hochschule Stralsund befragt ihre Studierenden mit Zensus 7. Damit können Evaluationen in jedem Umfang zentral koordiniert und umgesetzt werden. Das geht auch online. Dank der Automation vieler Prozesse ist der Arbeitsaufwand auch für eine Person mühelos zu schaffen. Für die Alumni-Befragung wird zudem QuestorPro eingesetzt. Damit lassen sich allgemeine Befragungen aller Art schnell umsetzen. Mit dieser Kombination ist die Hochschule Stralsund für alle Befragungen gut gerüstet.

Hochschule Biberach

Referenz als pdf erhalten.

Evaluationen zentral steuern

Kundenzitat

"Wir haben erreicht, dass der gesamte Prozess der Evaluation zentral [...] verantwortet und dadurch einheitlich für die gesamte Hochschule wird."

Situation

Die Hochschule Biberach erhält bei der Evaluation ihrer Veranstaltungen bisher von den Studierenden wenige Rückmeldungen. Außerdem sind viele Mitarbeitende aus verschiedenen Abteilungen in den Evaluationsprozess eingebunden, was Ressourcen bindet.

Herausforderung

Die Akzeptanz der Evaluation soll deutlich erhöht und eine zentral zu steuernde Software angeschafft werden. Das Qualitätsmanagement möchte die Daten leicht auswerten können.

Unsere Lösung

Mit Zensus zentral kann die Hochschule Biberach Evaluationen auf Papier und online anbieten und erhöht damit die Rücklaufquote. Das Erstellen und Erfassen der Fragebögen übernimmt gebündelt das Qualitätsmanagement, wodurch sich der Personalaufwand spürbar verringert. Die Ergebnisse können die Lehrenden selbstständig über einen LDAP-Zugang einsehen.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:
Datenschutzerklärung

TU Dresden

Zentral koordinierte Evaluation an der ganzen Universität

Situation

An der Technischen Universität Dresden ist bislang noch kein einheitlicher Evaluationsprozess etabliert. Die vierzehn Fakultäten der Hochschule arbeiten mit jeweils eigenen Lösungen.

Herausforderung

Das Zentrum für Qualitätsanalyse (ZQA) soll nun die Evaluation zentral übernehmen. Zu diesem Zweck soll auch ein neues und einheitliches System angeschafft werden, um die Prozesse zu vereinfachen und zu standardisieren.

Unsere Lösung

Die TU Dresden beschafft Unizensus. Damit kann an der gesamten Universität evaluiert werden. Die Evaluationsbeauftragten in den Fakultäten und Instituten können dabei anmelden, welche Veranstaltungen wie evaluiert werden sollen; die Umsetzung erfolgt dann zentral durch die ZQA.

Hochschule Ansbach

Lehrende entlasten mit Unizensus

Situation

An der Hochschule Ansbach evaluieren die Lehrenden ihre Veranstaltungen bislang in Eigenregie. Dazu nutzen sie selbst entworfene Fragebögen; die Auswertung erfolgt händisch in Excel.

Herausforderung

Die Evaluation der Lehre soll nun von einer zentralen Stelle übernommen und standardisiert werden. Das soll auch die Lehrenden entlasten.

Unsere Lösung

Die Hochschule schafft die Evaluationslösung Unizensus an. Damit können dank der automatisierten Abläufe auch viele Veranstaltungen sehr schnell evaluiert werden. So sparen alle Beteiligten viel Zeit – allen voran die Lehrenden, die sich nicht mehr um die Durchführung kümmern müssen und nun nur noch ihre Ergebnisse in Empfang nehmen müssen.

Überdies erreicht die Hochschule Ansbach mit diesem neuen System einen geradezu unfassbaren Rücklauf von 99 Prozent.

Zentrum für Wissenschaftsmanagement

Zensus auf eigenem Server betreiben

Situation

Das Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM) in Speyer bietet Lehrgänge für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Managementaufgaben an. Pro Jahr kommen so etwa 200 Veranstaltungen zusammen, deren Daten bisher mit der Hand übertragen und verarbeitet werden mussten.

Herausforderung

Die erhobenen Daten dürfen das interne Netzwerk nicht verlassen. Für die Installation der Software steht deshalb ein Server des ZWM zur Verfügung, auf dem bereits andere Fachanwendungen betrieben werden.

Unsere Lösung

Wir installieren die Software Zensus zentral auf dem bestehenden Server. Die anderen Anwendungen werden davon nicht beeinflusst, da Zensus nur die Festplattenkapazität des Servers nutzt. Die rechenintensiven Operationen sind auf die Arbeitsplatzrechner verteilt. Nach der Installation können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sofort mit der Arbeit beginnen.

Dresden International University GmbH

Referenz als pdf erhalten.

Eine Lösung für alle Evaluationen

Kundenzitat

"Die Lösung ist ideal an den Zweck angepasst."

Situation

Die Dresden International University (DIU) hat bis 2018 ein eigenes Programm zur Evaluation ihrer Lehrveranstaltungen genutzt. Die Möglichkeiten sollten erweitert werden auf Module und Absolventenbefragungen.

Herausforderung

Gewünscht war ein zeitgemäßes System, mit dem die Evaluierung an der DIU zentral und mit geringerem zeitlichen Aufwand möglich ist.

Unsere Lösung

Die DIU nutzt Zensus zentral für alle Evaluationen an der Hochschule. Aufgrund der gebündelten und vereinfachten Erfassung der Daten und der Auswertungen per Knopfdruck können an der Dresden International University erhebliche Ressourcen eingespart werden.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:
Datenschutzerklärung

Universitätsklinikum des Saarlandes

Referenz als pdf erhalten.

Befragen und auswerten leicht gemacht

Kundenzitat

"Insgesamt sind wir also sehr zufrieden mit Zensus zentral und können die Lösung gerade für den Einsatz an großen Kliniken voll weiterempfehlen."

Situation

Verschiedene Abteilungen und Einrichtungen der Uniklinik arbeiten bereits mit QuestorPro und Zensus. Nun soll allerdings die komplette EDV-Architektur umgestellt und zentralisiert werden.

Herausforderung

Die vorhandene Zensus-Datenbank soll verlustfrei auf den neuen Server migriert werden. Außerdem sollen die verschiedenen Abteilungen nun alle mit Zensus arbeiten.

Unsere Lösung

Wir kümmern uns um die Migration der Datenbank und stellen sicher, dass keine Daten dabei verloren gehen. Außerdem wird die Zensus-Lizenz erweitert, sodass in Zukunft alle Patientinnen und Patienten sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Lösung befragt werden können.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:
Datenschutzerklärung

Medizinische Universität Innsbruck

Referenz als pdf erhalten.

Evaluation in bereits bestehende IT-Systeme einbetten

Kundenzitat

"Zensus zentral hat sich als die richtige Entscheidung erwiesen."

Situation

Die Medizinische Universität evaluiert regelmäßig alle Kurse der Gesamtuniversität. Das macht sie teils auf Papier und teils online.

Herausforderung

Eine zentrale Stelle (1 Personalposten) soll das Verfahren als Dienstleistung für alle Einrichtungen der Universität implementieren und verbessern.

Unsere Lösung

Die Schnittstelle zum Personalverwaltungssystem und die Integration der RADIUS-Authentifizierung für den Ergebniszugang ersparen der zentralen Stelle mehrere Arbeitsschritte und insgesamt viel Zeit. Dank der hybriden Befragungsfunktionen kann sie auf die Wünsche der einzelnen Teilbereiche flexibel eingehen.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:
Datenschutzerklärung